Touren
Change language
Touren

Copertino

Lecce

Porto Cesareo

castello copertino
mare porto cesareo
Das heutige Schloss wurde vom Architekten Evangelista Menga nach dem Willen Alfonso Castriotas entworfen und im Jahre 1540 vollendet, es umfasst eine Festung, die zu Normannenzeiten erhoben und später vom Haus Anjou erweitert wurde. Die Burg wurde 1886 zum nationalen Denkmal erklärt und steht seit 1955 unter Denkmalschutz.
Die Provinzhauptstadt Lecce verfügt über ein monumentales und künstlerisches Erbe großen Prestiges. Ihr Ursprung liegt so weit in der Zeit zurück, dass er historisch gesehen für unbekannt gehalten wird. Die einzigen Zeugnisse stammen in der Tat aus zahlreichen Legenden und mythologischen Erzählungen, die hiermit verbunden sind.
Die langstreckige, buchtige Küste bietet viele Lagunen mit ausgedehnten Strandbuchten aus feinkörnigem goldenem Sand, die von einer Sandbank zum Land hin eingegrenzt werden. Dieses wunderschöne Beispiel an Mittelmeervegetation, mit den schönsten Baumarten Italiens gehört zum prioritären Habitat der EU. Die Küste zeichnet sich durch zahlreiche kleine Inseln aus.





Santa Maria al Bagno

Gallipoli

Porto Salvaggio

santa maria al bagno
mare gallipoli
porto selvaggio
Santa Maria al Bagno ist ein hübsches Dorf der Kommune Nardò, das in der Mitte der fabelhaften Bucht, zwischen Gallipoli und Santa Caterina liegt. Beide Standorte sind voneinander nur vom kleinen Vorgebirge "Punta dell'Aspide” getrennt.
Die Stadt Gallipoli mit Blick auf das Ionische Meer liegt an der Westküste Salentos. Sie unterteilt sich in Dorf und Altstadt, die mit einer Brücke verbunden sind.
Der Park bietet eine Mischung aus kulturellen, naturbezogenen Werten, außergewöhnliche und landschaftliche Schönheiten, aber auch die Unterwasserwelt überrascht nicht weniger. Hier hat der Karst im Kalkstein im Inneren enorme Hohlräume geformt.